• BK Virus R-gene

BK Virus R-gene®

Real-Time PCR Kit für den Nachweis und die Quantifizierung von BK-Virus DNA

  • Genaue Quantifizierung der BK-Viruslast über einen breiten linearen Messbereich
  • Gebrauchsfertiger Kit mit interner Kontrolle & Quantifizierungsstandards
  • CE-IVD für alle wichtigen Extraktionsplattformen und Real-Time-PCR-Systeme sowie für verschiedene Probenarten 

 

Zur Auswahl zufügen

Benötigen Sie weitere Informationen?

Vorteile von BK-Virus R-gene®

Das BK-Virus ist ein wichtiger Krankheitserreger, der bei nierentransplantierten Patienten eine interstitielle Nephropathie hervorrufen kann, in deren Folge es zu einer Abstoßung des Organs kommen kann. Nach einer hämatopoetischen Stammzelltransplantation ist das BK-Virus mit einer hämorrhagischen Zystitis assoziiert. Ein optimierter Nachweis und das Monitoring von BK-Virusinfektionen ist für transplantierte Patienten daher von wesentlicher Bedeutung. BK-Virus R-gene® ist die ideale Lösung für den schnellen und spezifischen Nachweis dieses Virus. Sie können eine Infektion noch vor dem Auftreten klinischer Symptome nachweisen und verbessern dadurch die Optionen für das Management; Sie können Patienten während der Behandlung testen, um den Therapieerfolg zu kontrollieren sowie nach der Behandlung, um einen möglichen Rückfall zu überwachen. Noch mehr Effizienz erhalten Sie, wenn Sie mit der umfassenden R-gene® Produktpalette zahlreiche Viren in einer Probe quantitativ nachweisen oder mehrere Proben gleichzeitig auf ein Virus testen. 

  • Empfindlich und reproduzierbar
    • Zuverlässige Quantifizierung der BK Viruslast
    • Breiter linearer Messbereich
  • Standardisiert
    • Gleichzeitige Durchführung von Tests der R-gene® Produktlinie (CMV R-gene®, HSV1 HSV2 VZV R-gene®, CMV HHV6,7,8 R-gene®, Adenovirus Virus R-gene®, EBV R-gene®, Parvovirus B19 R-gene®)
    • Einheitliche Testprotokolle für verschiedene Tests in einem Lauf
  • Flexibel
    • Für zahlreiche Probenarten validiert
    • Verarbeiten Sie Ihre Proben manuell oder mit automatisierten Plattformen wie dem NucliSENS® easyMAG® oder dem easySTREAM® Pipettiersystem
    • Für alle wichtigen Real-Time PCR-Plattformen validiert 

Alle Reagenzien in einem Kit

BK Virus R-gene® ist ein gebrauchsfertiger molekularbiologischer Kit zum Nachweis und zur Quantifizierung der Viruslast von BK-Viren mittels Real-Time PCR nach Extraktion der Virus-DNA. Das Testprinzip basiert auf der Amplifikation und dem gleichzeitigen Nachweis einer spezifischen Region des BK Virus Genoms mittels der 5’ Nuclease TaqMan Technologie.

  • Vier Quantifizierungsstandards gewährleisten eine genaue Bestimmung der BK-Viruslast
  • Die Sensitivitätskontrolle stellt die Leistungsfähigkeit des Tests sicher
  • Eine Interne Kontrolle (IC2) prüft den Extraktionsprozess, einschließlich der Lyse und das Vorliegen von Amplifikationsinhibitoren in der Probe
  • Enthält alle erforderlichen Reagenzien für einen optimierten Nachweis und die Quantifizierung von BK-Viren im Rahmen der in vitro Diagnostik
  • Ebenso erhältlich: JC Virus r-gene® Primer/Sonde

Einfaches Verfahren

Der BK Virus R-gene® Kit ist benutzerfreundlich. Einfach die extrahierte DNA zu dem gebrauchsfertigen PCR Master-Mix geben, die Reaktion auf dem entsprechenden Real-Time PCR Thermocycler starten und anschließend das in der Gebrauchsanweisung beschriebene optimierte Cycling Programm durchführen.


Zum Vergrößern anklicken »

 

BIOMERIEUX, das blaue Logo, ARGENE®, R-gene®, EASYMAG® und NUCLISENS® sind verwendete, angemeldete und/oder eingetragene Marken von bioMérieux, einer ihrer Niederlassungen oder eines ihrer Unternehmen. Alle anderen Marken und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
BK Virus R-gene® (69-013B)
Testprinzip Genomischer Nachweis und Quantifizierung des BK-Virus
Bestellinformationen Referenz 69-013B: BK R-gene® Quantification Kit, auch erhältlich unter der Ref. 69-013: BK R-gene® Quantification COMPLETE Kit (enthält 69-013B Quantification Kit und Ref. 67-000 DNA Extraction Kit), zusätzliche Reagenzien: Referenz 71-005: JC Virus r-gene® Primers/Probe
Technologie Real-Time PCR / 5‘-Nuclease-Taqman-Technologie
Target-Gen Small T Antigen (StAg)
Untersuchungsmaterial Vollblut, Plasma und Urin
Nachweisgrenze* 2,6 Kopien/PCR (65 Kopien/ml)
Dynamischer Messbereich Bis zu 1011 Kopien/ml
Im Kit enthaltene Kontrollen Extractions- u. Inhibitionskontrolle, Sensitivitätskontrolle, Negativkontrolle
Ergebnisse innerhalb von 75 Minuten (ohne Extraktionsschritt)
Einheiten Kopien/ml
Anzahl Tests 90 Reaktionen
Lagerungsbedingungen -18 °C/-22 °C für Referenz 69-013B (Quantification Kit)
+2 °C/+8 °C für Referenz 67-000 (DNA Extraktion Kit)
Validierte Extraktionsplattformen*
Manuelle und automatisierte Verfahren
QIAamp DNA Blood Mini Kit
QIAcube
NucliSENS® easyMAG®
MagNA Pure Compact
MagNA Pure LC
MagNA Pure 96®
VERSANT kPCR Molecular System SP
Validierte Amplifikationsplattformen* Life Technologies (Applied Biosystems)
LightCycler
SmartCycler RotorGene
VERSANT kPCR Molecular System
AD Biorad DX Real-Time System
Stratagene / Agilent
Status Für die In-vitro-Diagnostik, CE-Kennzeichnung in Europa - Bitte anfragen
USA: Nur für Forschungszwecke (RUO), nicht zur Verwendung in diagnostischen Verfahren (Referenz 69-013-01)

 

 

“Fast facts” zu BK-Viren

Was sind BK-Viren?

Das BK-Virus ist ein Polyomaviren, das zur Familie der Papovaviridae gehört und hauptsächlich den Menschen befällt – es wird angenommen, dass 60 bis 100% der Menschen eine latente Form des Virus in sich tragen. Die Primärinfektion ist asymptomatisch. Das Virus wandert im frühen Kleinkindalter durch den Atmungstrakt, danach zu seinen Latenzorten, wie z. B. der Nieren und dem Urothel. Die Prävalenz der BK-Viren im Urin beträgt i.d.R. in der allgemeinen Bevölkerung zwischen 0,3% und 6%, steigt aber entsprechend dem Grad der Immunsuppression an.

Welche Personen sind besonders gefährdet?

Für Nierentransplantationspatienten und Patienten mit hämatopoetischer Stammzelltransplantation besteht aufgrund der Immunsuppression das größte Risiko. Die symptomatische Reaktivierung steht im Zusammenhang mit Infektionen des Urogenitaltraktes und manifestiert sich als hämorrhagische Zystitis (bei Patienten nach Knochenmarktransplantation), Harnleiterstenosen, tubulo-interstitielle Nephropathie und interstitielle Nephritis (bei Patienten nach Nierentransplantation). Bei der interstitiellen Nephritis handelt es sich um eine opportunistische, durch Nierentropismus auftretende Infektion, die eng mit der Abstoßung des transplantierten Organs verbunden ist. 

Welche Vorteile bietet der molekularbiologische Nachweis von BK-Viren?

Real-Time PCR-basierte Tests für BK-Viren ermöglichen einen schnellen und spezifischen Nachweis bevor klinische Symptome auftreten und verbessern so die Behandlungsergebnisse. Dies ist insbesondere für das Monitoring einer potentiellen Reaktivierung der BK-Viren bei Patienten mit Nierentransplantation wichtig. Die frühzeitige Diagnose einer BK-Nephropathie hat positive Auswirkungen auf das Überleben des Transplantats. Die Testung dient zur Verlaufskontrolle einer Infektion sowie zur Überwachung eines möglichen Rückfalls nach erfolgter Behandlung. 

 

Poster

 

Pioneering diagnostics