• ETEST®

ETEST®

Gebrauchsfertige Teststreifen zur direkten Bestimmung der minimalen Hemmkonzentration (MHK)

Kliniker benötigen oft mehr Informationen als Ihnen Routinemethoden für die Empfindlichkeitsprüfung von Antibiotika liefern können. Die gebrauchsfertigen ETEST®-Reagenzstreifen zur direkten Bestimmung der MHK sind weltweit für ihre nachgewiesene Leistungsfähigkeit anerkannt. 

  • Bestimmung der MHK für anspruchsvolle, langsam wachsende Mikroorganismen oder Erreger mit besonderen Nährstoffansprüchen
  • Bestätigung bzw. Nachweis von Low-Level Resistenzen und neu auftretenden Resistenzmechanismen
  • Testung von neuen/nicht-routinemäßigen antimikrobiellen Substanzen
  • Feinabstimmung der Antibiotikatherapie

Download der ETEST®product list

Zur Auswahl zufügen

Benötigen Sie weitere Informationen?

ETEST®-Streifen – innovative Teststreifen zur Bestimmung der MHK mittels Konzentrationsgradient – gelten vielfach als ein Goldstandard. Die Tests werden diesem Namen gerecht, da sie die zuverlässige und direkte Bestimmung der Minimalen Hemmkonzentration (MHK) von Antibiotika, Antimykotika und antimykobakteriellen Substanzen ermöglichen. ETEST® besteht aus einem Kunststoffstreifen, der mit einem vorgefertigten, stabilen Gradienten über 15 Konzentrationsstufen des antimikrobiellen Wirkstoffes beschichtet ist. ETEST ist ein einfaches, kostengünstiges Tool, das Ihnen präzisere Ergebnisse liefert bzw. einen breiteren Bereich abdecken kann als automatisierte Methoden oder Kirby-Bauer-Tests für die Empfindlichkeitstestung von antimikrobiellen Substanzen (AST). Die ETEST® Produktpalette ermöglicht die Empfindlichkeitstestung von über 100 Substanzen aus den folgenden Substanzklassen: Antibiotika, Antimykotika, antimykobakterielle Substanzen und Substanzen für den Nachweis bestimmter Resistenzmechanismen (ARD).
  

 

Führender Anbieter

ETEST® wurde als erste Methode zur direkten Bestimmung der MHK mittels Antibiotikagradient eingeführt und die gut dokumentierte Leistungsfähigkeit zeigt die führende Position im Bereich der MHK-Bestimmungstests mittels Gradientenmethode. Tatsächlich gilt der ETEST® als Goldstandard im Bereich der MHK-Bestimmungstests mittels Gradient:

  • Mehr als 4.000 wissenschaftliche Referenzen aus 50 Ländern
  • Mehr als 2,9 Millionen Stämme umfassend
  • Mehr als 20 Millionen Datenpunkte vertreten 

 

Vielseitig einsetzbar – Methode der Wahl als Ergänzung Ihrer Routinemethoden für die Empfindlichkeitsprüfung

Die meisten klinischen Labore nutzen kommerziell verfügbare automatisierte Systeme oder Agardiffusionstests als bevorzugte Methode für die Empfindlichkeitsprüfung von antimikrobiellen Substanzen (AST). Diese Methoden sind meistens ausreichend, da die meisten AST-Systeme etwa 90% der an die AST gestellten Anforderungen erfüllen. ETEST® ist die Methode der Wahl, um die verbleibenden ~10% der Testungen zu ergänzen. Die Methode ist einfach und wirtschaftlich zu realisieren. Die Streifen mit dem vorgefertigten, stabilen Konzentrationsgradienten der antimikrobiellen Substanz haben eine Haltbarkeit von bis zu 5 Jahren, so dass Sie für eine schnell erforderliche Testung selten nachgefragte Wirkstoffe vorrätig halten können. Nachfolgend ist dargestellt, wie mit dem Einsatz von ETEST® die Lücke in der Routinediagnostik geschlossen werden kann:

Zum Vergrößern anklicken

  • Testung neuer Wirkstoffe
  • Testung schwieriger Organismen, die nicht mit Routinemethoden für die Empfindlichkeitsprüfung bearbeitet werden können (z. B. anspruchsvolle, anaerobe Bakterien, Limitierungen der Routine-AST, etc.)
  • Nachweis von Low-Level- und Heteroresistenzen
  • Nachweis oder Bestätigung antimikrobieller Resistenzmechanismen wie ESBL, MBL*, AmpC** oder GISA/hGISA**
  • Bearbeitung eines erweiterten MHK-Bereiches (mit Konzentrationsstufen deutlich außerhalb der Grenzwerte) zur genaueren Anpassung der Antibiotikabehandlung von schwer kranken Patienten (z. B. Infektionen mit multiresistenten Erregern). 

 

*ETEST MBL IP/IPI und MBL MP/MPI sind in den USA nur für Forschungszwecke bestimmt (Research Use Only, RUO-Produkte)
** ETEST AmpC, KPC und GRD sind RUO-Produkte
  

 

Erweiterter MHK-Messbereich über 15 Verdünnungsstufen 

ETEST® verfügt über einen erweiterten MHK-Messbereich über 15 geometrische Verdünnungsstufen in optimal auf eine präzise Behandlung abgestimmten Konzentrationen, für Fälle, in denen Routinemethoden in einem der beiden nachfolgend genannten Punkten limitiert sind:

  • Methoden liefern als Ergebnisse nur die Kategorien S, I bzw. R
  • MHK-Ergebnisse sind am Rand oder außerhalb des Messbereiches (z. B. Ergebnisse “<” oder “>”) und liefern keine ausreichenden Daten für gezielte Dosierungskalkulationen mit Pharmakokinetik/Pharmakodynamik (PK-PD) 

 

Benutzerfreundliche Methode zur Bestimmung der MHK

Ihre Möglichkeiten zur Testung der Antibiotikaempfindlichkeit lassen sich ganz einfach erweitern:

  1. Legen Sie den AST-Streifen einfach mit der Hand oder dem entsprechenden Zubehör (z. B. Retro, Simplex, Nema, oder MiniGrip It) auf eine beimpfte Agarplatte und inkubieren Sie diese.  
  2. Nach Bebrütung der Kultur erscheint eine Hemmhof-Ellipse, die die MHK-Skala  (in µg/ml) bei der Konzentration berührt, bei der das gETESTete Antibiotikum das Bakterienwachstum hemmt.
  3. Dieser Wert entspricht der MHK, der für die Festlegung einer optimierten Therapie von Patienten genutzt werden kann. 

 

ETEST®-Streifen, Geräte & Zubehör für die Empfindlichkeitstestung von Bakterien und Pilzen

ETEST®-Streifen

  • Über 100 antimikrobielle Substanzen aus folgenden Substanzklassen:  Antibiotika, Antimykotika, antimykobakterielle Substanzen und Substanzen für den Nachweis von Resistenzmechanismen (ARD)
  • Der stabile Konzentrationsgradient der antimikrobiellen Substanz hat eine Haltbarkeit von bis zu 5 Jahren, so dass Sie für eine schnell erforderliche Testung selten nachgefragte Wirkstoffe vorrätig halten können.
  • In den meisten klinischen Laboren einfach umzusetzen.
  • Etablierte Methode zur Empfindlichkeitstestung, die von einer Skala ablesbare MHK-Werte auch mit halben Titerstufen für die PK-PD-Kalkulation und die Bestimmung von MHK-Grenzwert-Quotienten liefert.
  • Labore erhalten die Möglichkeit, Daten zur Empfindlichkeit der meisten anspruchsvollen Organismen liefern zu können, die Routinesysteme nicht zur Verfügung stellen können. 

ETEST®-Geräte und Zubehör

Zur Vereinfachung der täglichen Anwendung haben wir die ETEST®-Geräte und entsprechendes Zubehör entwickelt, mit denen Sie Zeit sparen und die Reproduzierbarkeit erhöhen.

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite ETEST®-Geräte & Zubehör.

ETEST®-Geräte für die Applikation

Bestellnummer

Simplex C76
(Best.-Nr.  559802)

Retro C80
(Best.-Nr. 559803)

Nema C88
(Best.-Nr. 559804)

 

 

ETEST®-Zubehör

Bestellnummer

ETEST® Messstreifen

5 St. pro Packung
Best.-Nr. 559904

ETEST® Verschlussklammern – 5 St. pro Packung
Best.-Nr. 559809

Aufbewahrungsbox Mini mit Trockenmittel
Best.-Nr. 559900

Aufbewahrungsbox Midi mit Trockenmittel 
Best.-Nr. 559901

Aufbewahrungsbox Maxi mit Trockenmittel
Best.-Nr. 559902

Aufbewahrungsgefäß
Best.-Nr.
501603

Applikator-Ablage 
Best.-Nr. 559909

Mini Grip-It
Best.-Nr.
411200

Trockenmittelkapseln - 8 St. Pro Packung
Best.-Nr. 559709

 

Zu Fragen der Produktverfügbarkeit nehmen Sie bitte Kontakt mit dem für Sie zuständigen Außendienstmitarbeiter auf. 

"Etest® ist in unserer Abteilung gut etabliert. Es ist zu einem schnellen und präzisen Hilfsmittel bei der Bestimmung von MHK-Werten in klinisch entscheidenden und dringenden Situationen geworden, z. B. für Pathogene aus Blutkulturen und CSF Proben. Der Test ist besonders wertvoll in klinischen Situationen, in denen es entscheidend ist zu wissen „wie empfindlich oder resistent“ ein Erreger ist. Auch für den Einsatz bei Pilzen ist Etest® hervorragend geeignet. Wie umständlich ist dagegen doch die Bestimmung von MHK-Werten durch Verdünnungsmethoden!"

Professor Gaby E. Pfyffer, Chefmikrobiologin, Institut für Medizinische Mikrobiologie, Luzern, Schweiz

 

"Ich bedanke mich im Namen aller meiner Patienten, die von der Etest®-Methode profitiert haben. Sie haben dazu beigetragen, das Leben vieler Patienten mit ernsthaften, bakteriellen Infektionen auf der ganzen Welt zu retten."

Dr Marc Romney, Medical Microbiologist, St. Paul's Hospital/Providence Health Care, Kanada

 

"Etest® ermöglicht eine Standardmethode zur Testung einer Vielzahl verschiedenster Organismen, nahezu „aus einer Hand". Labore mit den unterschiedlichsten Erfahrungen auf dem Gebiet der Empfindlichkeitstestung von antimikrobiellen Substanzen können diese Methode durchführen mit enorm positiven Auswirkungen auf die Patientenversorgung.

Die Verfügbarkeit dieser Technologie auch in Ländern der Erde mit eingeschränkten Ressourcen hat dazu beigetragen, Resistenzen nachzuweisen, wo zuvor ein entsprechender Wissensstand noch nicht erreicht war."

Dr. Ellen Jo Baron, Director, Standford Clinical Microbiology/Virology Laboratory, USA

 

 

Pioneering diagnostics