• HSV1 HSV2 VZV R-gene

HSV1, HSV2, VZV R-gene®

Real-Time PCR Kit für den Nachweis und die Quantifizierung von Herpes Simplex Typ 1 & 2

Genauer Nachweis und Quantifizierung von Herpes Simplex Typ 1 (HSV-1) und 2 (HSV-2) sowie von Varicella Zoster Virus (VZV) DNA mit dem HSV1 HSV2 VZV R-gene® Real-Time PCR Kit

  • Genaue Quantifizierung der HSV-1, HSV-2 und VZV Viruslast über einen breiten linearen Messbereich
  • Gebrauchsfertiger Kit inklusive interner Kontrolle und Quantifizierungsstandards
  • CE-IVD zugelassen für alle wichtigen Extraktionsplattformen und Real-Time PCR Systeme sowie für verschiedene Probenarten
Zur Auswahl zufügen

Benötigen Sie weitere Informationen?

Vorteile von HSV1, HSV2, VZV R-gene®

HSV-1, HSV-2 und VZ Viren können sowohl bei immunkompetenten als auch bei immunsupprimierten Personen zahlreiche klinische Krankheitsbilder hervorrufen, vom Hautausschlag bis hin zur Enzephalitis. Dies macht den Einsatz eines optimierten Tests für den Nachweis und das Monitoring von HSV-1, HSV-2 und VZV Infektionen so wichtig. HSV1 HSV2 VZV Virus R-gene® ist die ideale Lösung für einen schnellen und spezifischen Nachweis. Sie können eine Infektion noch vor dem Auftreten klinischer Symptome nachweisen und verbessern dadurch die Optionen für das Management; Sie können Patienten während der Behandlung testen, um den Therapieerfolg zu kontrollieren sowie nach der Behandlung, um einen möglichen Rückfall zu überwachen. Noch mehr Effizienz erreichen Sie, wenn Sie mit der umfassenden R-gene® Produktpalette zahlreiche Viren in einer Probe nachweisen oder mehrere Proben gleichzeitig auf ein Virus testen.

  • Empfindlich und reproduzierbar
    • Zuverlässige Quantifizierung der HSV-1, HSV-2, VZV Viruslast
    • Breiter linearer Messbereich
  • Standardisiert
    • Gleichzeitige Abarbeitung von Tests der R-gene® Produktlinie (CMV R-gene®, Adenovirus R-gene®, CMV HHV6,7,8 R-gene®, BK Virus R-gene®, EBV R-gene®, Parvovirus B19 R-gene®)
    • Einheitliche Testprotokolle für verschiedene Tests in einem Lauf
  • Flexibel
    • Für zahlreiche Probenarten validiert
    • Verarbeiten Sie Ihre Proben manuell oder mit qualifizierten automatisierten Plattformen wie dem NucliSENS® easyMAG® oder dem easySTREAM Pipettiersystem
    • Für alle relevanten Real-Time PCR Plattformen qualifiziert

Alle Reagenzien in nur einem Kit 

HSV1 HSV2 VZV R-gene® ist ein gebrauchsfertiger Kit zum molekularbiologischen Nachweis und zur Bestimmung der Viruslast von HSV-1, HSV-2 und VZV mittels Real-Time PCR nach Extraktion der Virus-DNA. Das Testprinzip beruht auf der Amplifikation und dem gleichzeitigen Nachweis einer spezifischen Region von jedem Virus-Genom.

  • Vier Quantifizierungsstandards ermöglichen eine genaue Bestimmung der HSV-1, HSV-2, VZV Viruslast
  • Die Sensitivitätskontrolle stellt die Leistungsfähigkeit des Tests sicher
  • Eine Interne Kontrolle (IC2) prüft den Extraktionsprozess, einschließlich der Lyse und das Vorliegen von Amplifikationsinhibitoren in der Probe
  • Der Kit enthält alle erforderlichen Reagenzien für einen optimierten Nachweis und die Quantifizierung von HSV-1 (60 Tests), HSV-2 (60 Tests) und VZV (60 Tests) im Rahmen der in vitro Diagnostik
  • Ebenso erhältlich: Amplifikations-Premixes HSV1 r-gene® (71-015 – 60 Tests), HSV2 r-gene® (71-016 - 60 Tests), VZV r-gene® (71-017 - 60 Tests).

Einfaches Verfahren

Der HSV1 HSV2 VZV R-gene® Kit ist benutzerfreundlich. Einfach die extrahierte DNA zu dem gebrauchsfertigen PCR Master-Mix geben, die Reaktion auf dem entsprechenden Real-Time PCR Thermocycler starten und anschließend das in der Gebrauchsanweisung beschriebene optimierte Cycling Programm durchführen.


Zum Vergrößern anklicken »

 

BIOMERIEUX, das blaue Logo, ARGENE®, R-gene®, EASYMAG® und NUCLISENS® sind verwendete, angemeldete und/oder eingetragene Marken von bioMérieux, einer ihrer Niederlassungen oder eines ihrer Unternehmen.
Alle anderen Marken und Produktnamen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Technische Spezifikationen von HSV1 HSV2 VZV R-gene® (69-004B)
Testprinzip Genomischer Nachweis und Quantifizierung von HSV-1, HSV-2 und VZV
Bestell-information Referenz 69-004B: HSV1 HSV2 VZV R-gene® Quantifizierungskit. Ebenso erhältlich unter der Referenz 69-004: HSV1 HSV2 VZV R-gene® KOMPLETT-Kit für die Quantifizierung (enthält den Quantifizierungskit, Ref. 69-004B und den DNA Extraktionskit, Ref. 67-000).
Weitere Reagenzien: 71-015: HSV1 r-gene® 71-016: HSV-2 r-gene® 71-017: VZV r-gene®
Technologie Real-Time PCR / 5‘ Nuclease Taqman Technologie
Target-Gen HSV-1: US7 Gen, HSV-2: US2 Gen, VZV: Gen, das für gp19 kodiert (ORF 17)
Proben* Liquor, Ohren-, Nasen-, Rachen-Abstriche, Augenabstriche, Bronchiallavage (BAL), Plasma, gynäkologische Abstriche, Haut- und Schleimhautabstriche, Zellkulturen
Nachweisegrenze HSV-1: 2 Kopien / PCR HSV-2: 2 Kopien / PCR VZV: 2 Kopien / PCR
Dynamischer Messbereich HSV-1: bis zu 107 Kopien / ml HSV-2: bis zu 107 Kopien / ml VZV: bis zu 107 Kopien / ml
Im Kit enthaltene Kontrollen Extraktions- + Inhibitionskontrolle, Sensitivitätskontrolle, Negativkontrolle
Ergebnisse innerhalb von 75 Minuten (nach dem Extraktionsschritt)
Einheiten Kopien/ml
Anzahl Tests 180 Tests
Lagerungs-bedingungen -18 °C/-22 °C für Referenz 69-004B (Quantifizierungskit), +2°C/+
  +8°C für Ref. 67-000 (DNA Extraktionskit)
Validierte Extraktions-plattform* manuelle und automatisierte Verfahren QIAamp DNA Blood Mini kit QIAamp MinElute Virus Spin kit QIAcube NucliSENS® easyMAG® MagNA Pure Compact MagNA Pure LC VERSANT kPCR Molecular System SP
Validierte Amplifikations-plattform* Applied Biosystems LightCycler SmartCycler RotorGene VERSANT kPCR Molecular System AD DX Real-Time system Stratagene / Agilent
Status Für die in vitro Diagnostik, CE Kennzeichnung in Europa - Bitte anfragen. USA: nur für Forschungszwecke, nicht zur Verwendung in diagnostischen Verfahren (Ref. 69-004B-01 und ebenso 71-015-01, 71-016-01, 71-017-01)

* bitte anfragen

Fakten zu HSV-1, HSV-2 und VZV

Was sind HSV-1, HSV-2 und VZV?

Es gibt acht humane Herpesviren, von denen das Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV-1) und Typ 2 (HSV-2) und das Varicella-Zoster-Virus (VZV) bei immunkompetenten Patienten am häufigsten vorkommen. Eine Primärinfektion mit HSV-1, HSV-2 und VZV wird im Allgemeinen durch die Schleimhäute und die Haut begrenzt. Dennoch können sich die in der Regel mit diesen Viren verbundenen harmlosen Infektionen zu schweren klinischen Formen wie Enzephalitis, Meningitis, Retinitis und neonatalen Infektionen entwickeln. Nach erfolgter Primärinfektion persistieren die Viren im Wirt im latenten Zustand. Bei chronischer oder transienter Immunsuppression können sie jedoch reaktiviert werden und zu einer rezidivierenden Infektion führen. Bei diesen schweren und oft atypischen Infektionen kann das beteiligte Virus nicht identifiziert werden. Seit vielen Jahren haben sich verschiedene Virostatika zur Behandlung dieser Pathologien bewährt, wenn sie frühzeitig und in angemessenen Dosen verschrieben wurden.

Welche Personen sind besonders gefährdet?

Sowohl immunkompetente als auch immunsupprimierte Patienten können durch diese Viren infiziert werden. Unter den schweren Formen von HSV-1, HSV-2 bzw. VZV-Infektionen bei Erwachsenen, kann dennoch die HSV-1-induzierte Enzephalitis – von der es 1/250.000 bis 1/1.000.000 Fälle pro Jahr gibt – unbehandelt lebensgefährlich sein. Die durch das HSV-2 oder VZV verursachte Enzephalitis ist normalerweise mit einer günstigeren Prognose belegt. Allerdings kann die neonatale Enzephalitis sowohl auf HSV-1 als auch auf HSV-2-Viren zurückgeführt werden, aber das HSV-2-Virus ist für die schwersten neurologischen Erkrankungen verantwortlich. Das VZV wird seit langem mit Enzephalitis bei immungeschwächten Patienten assoziiert. In jüngster Zeit haben Virusgenom-Nachweise auch zunehmend das VZV bei immunkompetenten Patienten mit Meningo-Enzephalitis nachgewiesen.

 

Welche Vorteile bietet der molekularbiologische Nachweis von HSV-1, HSV-2 und VZV?

Zur Diagnostik der gutartigen Hautinfektionen, für die diese Viren verantwortlich sind, eignen sich konventionelle immunologische Kultur- und Nachweismethoden. Jedoch sind diese ungeeignet bei schweren Infektionen des Zentralnervensystems (ZNS) sowie bei kongenitalen Infektionen. Bei schwerwiegenden Infektionen ist eine frühzeitige und schnelle Diagnostik unbedingt erforderlich. Quantitative HSV-1, HSV-2 und VZV-DNA-PCR-Tests sind optimale Hilfsmittel zur Untersuchung von ZNS-Proben und zur Nachverfolgung kongenitaler Infektionen. Quantitative PCR-basierte Real-Time-tests für HSV1, HSV2 und VZV dienen dem Nachweis einer Viruspräsenz sowie der Nachverfolgung des Infektionsweges durch die Überwachung der Wirksamkeit einer aktiven Behandlung bzw. eines Rezidivs nach erfolgter Behandlung. 

 

 

 Publikationen und Poster

  1. Measurement of HSV1, CMV, HHV6 and EBV viral loads in 83 bronchoalveolar lavage (BAL) from lung transplant recipients.
    Germi et al.
    Unit of Virus Host Cell Interactions, Grenoble
    ESCV 2011

     
  2. Evaluation of real-time PCR for HSV-VZV on various samples in the condition of a clinical virology laboratory
    ESCV 2008

     
  3. Development of a new diagnostic tool for the quantitative detection of HSV-1, HSV-2, AND VZV DNA
    Vignoles
    et al.
    ARGENE
    CVS 2008

     
  4. Evaluation of Argene's Research Use Only, Real-Time PCR Reagents for HSV1 and HSV2 R-GENE
    Patel et al. 
    Le Bonheur Children's Medical Center, Memphis.

Pioneering diagnostics